Skip to main content

Allergologie der oberen Atemwege

Die Allergie – wenn die Körperpolizei übertreibt

Was haben unter anderem Pollen, Tierhaare und beispielsweise Hausstaub-Milben gemeinsam? Sie alle sind potentielle Allergene und können dafür verantwortlich sein, wenn Ihre Nase läuft, Sie Nies-Attacken bekommen, Ihre Augen anfangen zu jucken, Sie ein Kratzen im Hals verspüren oder im schlimmsten Fall Ihnen die Luft weg bleibt und Sie Atemnot bekommen.

Diese allergischen Reaktionen verspüren wir, wenn unsere körpereigene Polizei, das Immunsystem, auf Substanzen überreagiert, die eigentlich völlig harmlos sind. Tja, keiner ist eben perfekt, auch ein Immunsystem kann sich mal irren. Die Aufgabe des HNO-Arztes ist es dann, die allergieauslösenden Substanzen zu identifizieren, Symptome zu lindern oder auch die Immun-Antwort des Körpers durch eine Hyposensibilisierung zu normalisieren.

Wie wir Ihnen helfen!

Ihre Körper-Polizei spielt verrückt? Sie leiden unter Niesreiz, laufender Nase, brennenden Augen? Dann sind Sie in unserer Praxis der Sinne bestens aufgehoben. Wir helfen Ihnen, nehmen uns die Zeit für eine umfassende Diagnostik und entwickeln die passende Therapie für Sie!

Allergien

Beschwerden – Untersuchung – Therapie

Typische Beschwerden

  • Niesattacken und -reiz
  • Behinderte Nasenatmung
  • Vermehrtes Nasensekret („Fließschnupfen“)
  • Gerötete und tränende Augen
  • Gefühl der Luftnot

Diagnostik in der Praxis

  • Prick-Test (Haut-Test)
  • Scratch-Test (Ritz-Test)
  • Nasaler Provokationstest
  • In-Vitro-Diagnostik (RAST)
    Blutuntersuchung

Therapie

  • Beratung zur Allergenkarenz (Meidung von Allergieauslöser)
  • medikamentöse Therapie (lokal oder systemisch)
  • Hyposensibilisierung (subcutan oder sublingual)